open search
close
Legal Tech Neueste Beiträge

Datenschutz-Folgenabschätzung? Neues Legal Tech Tool verfügbar

Print Friendly, PDF & Email

Datenschutz leicht gemacht – unser Legal Tech Angebot wächst weiter, und wir entwickeln stetig neue Ideen, die Ihre und unsere Arbeit in Zukunft noch effizienter gestalten werden. Auf unserer Legal Tech Seite Kliemt.HRtools haben wir aktuell ein neues Tool zum Ausprobieren gelauncht, um Ihnen den Umgang mit dem betrieblichen Datenschutz zu erleichtern: Das Datenschutzfolgenabschätzung-Tool in einer kostenlosen Light- und einer Premium-Version. Worum es geht, erfahren Sie im Folgenden.

Was ist eine Datenschutzfolgenabschätzung?

Die Datenschutzfolgenabschätzung ist in der Praxis eine mehrstufige Prüfung, bei der geplante Datenverarbeitungsvorgänge inhaltlich beschrieben, ihre Notwendigkeit sowie ihre Risiken bewertet werden und für erkannte Risiken Abhilfemaßnahmen entworfen werden (Art. 35 Abs. 7 DS-GVO). Weitere Hinweise zur praktischen Durchführung finden Sie in unserm Blogbeitrag vom 30. Mai 2018. Sofern sensible Daten verarbeitet werden, ergeben sich für Arbeitgeber neben der Durchführung einer Datenschutzfolgenabschätzung entsprechende Dokumentationspflichten, die bei Verstößen zu erheblichen Sanktionen nach Art. 83 Abs. 4a DSGVO führen können.

Wann ist eine Datenschutzfolgenabschätzung für Sie relevant?

Gem. Art. 35 Abs. 1 DSGVO ist eine Datenschutzfolgenabschätzung vom Arbeitgeber als Verantwortlicher immer dann durchzuführen, wenn eine Datenverarbeitung voraussichtlich ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten von natürlichen Personen zur Folge hat. Maßgeblich sind insbesondere Art und Umfang sowie Zwecke der Datenverarbeitungsvorgänge. Für die Untersuchung mehrerer ähnlicher Verarbeitungsvorgänge mit ähnlich hohen Risiken genügt eine Abschätzung. Relevant wird die Frage nach der Erforderlichkeit einer (neuen) Folgenabschätzung regelmäßig bei der Verwendung bzw. Einführung neuer Technologien. Kommen neue Risiken hinzu, die bereits adressierte Risiken ändern oder das Risiko deutlich erschweren, sollte die Datenschutzfolgenabschätzung überprüft und angepasst werden.

Das neue Tool

Bei der Beantwortung der Frage nach der Erforderlichkeit einer (angepassten) Datenschutzfolgenabschätzung in Ihrem Unternehmen hilft Ihnen unser neues Tool. Das Ergebnis wird mit Hilfe Ihrer Informationen automatisiert ermittelt und Ihnen unmittelbar nach Ihren Eingaben mitgeteilt. Wenn Sie neugierig sind, wie das Tool funktioniert können Sie es in einer kostenlosen Light-Version ausprobieren. Wir bieten daneben auch Premium-Version unseres Tools an. Hier geht es zu unseren Tools.

Wenn Sie sich über unser weiteres Legal Tech Angebot informieren möchten, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Ein Video mit Erklärungen zu unserem Tool finden Sie hier.

KLIEMT.Arbeitsrecht




Wir sind Deutsch­lands führende Spe­zi­al­kanz­lei für Arbeits­recht (bereits vier Mal vom JUVE-Handbuch als „Kanzlei des Jahres für Arbeitsrecht“ ausgezeichnet). Rund 70 erst­klas­sige Arbeits­rechts­exper­ten beraten Sie bundesweit von unseren Büros in Düs­sel­dorf, Berlin, Frankfurt, München und Hamburg aus. Kompetent, persönlich und mit Blick für das Wesent­li­che. Schnell und effektiv sind wir auch bei komplexen und grenz­über­schrei­ten­den Projekten: Als einziges deutsches Mitglied von Ius Laboris, der weltweiten Allianz der führenden Arbeitsrechtskanzleien bieten wir eine erstklassige globale Rechtsberatung in allen HR-relevanten Bereichen.
Verwandte Beiträge
Legal Tech Neueste Beiträge

Die Vorteile unseres Legal Tech Tools zur Datenschutz-Folgenabschätzung (Video)

Unser Senior Associate Jakob Friedrich Krüger und Legal Tech Engineer Martin Kammandel erklären im Video, wann unser Tool zur Datenschutzfolgenabschätzung angewendet werden sollte, welche Vorteile es bietet und wie es benutzt werden kann.    Direkt zum Tool gelangen Sie hier. Nachlesen können Sie die Vorzüge unseres Tools auch hier.
Betriebsratswahl 2022 Legal Tech Neueste Beiträge

20 Standorte = 20 Betriebsräte? – KLIEMT.Standort-Check schafft Sicherheit vor Betriebsratswahlen

Ab März 2022 werden im ganzen Land wieder Betriebsräte gewählt. Für Unternehmen mit mehreren Standorten wirft das vor allem die Frage auf: Wie viele Betriebsräte dürfen denn nun gewählt werden? Wir haben ein Legal-Tech-Tool entwickelt, das nach wenigen Klicks standortbezogen Antworten liefert. Die meisten Unternehmen haben mehrere Standorte in Deutschland. Die maßgeblichen Leitungsfunktionen werden jedoch häufig zentral vom Unternehmenssitz gesteuert. Die Frage, die dann unweigerlich…
Datenschutz Neueste Beiträge

Datenschutzverstoß – was ist jetzt zu tun?

Längst sind in zahlreichen Unternehmen Datenschutzbeauftragte tätig und erleichtern vielen Unternehmen das (datenschutzkonforme) Leben. Aber wie gestalten sich interne Ermittlungen, wenn es dann doch einmal zu einem Verstoß gegen Datenschutzvorschriften kommt? Ein Überblick zur möglichst zügigen und effizienten Aufklärung von Datenschutzverstößen. Unabhängig von der Informationsquelle, eines steht fest: Bekommt man als Arbeitgeber Wind von einem Datenschutzverstoß im eigenen Unternehmen, besteht unbedingt Handlungsbedarf. Derzeit nehmen Schadensersatzklagen…
Abonnieren Sie den KLIEMT-Newsletter.
Jetzt anmelden und informiert bleiben.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.