open search
close
Arbeitsrecht 4.0 Compliance Legal Tech Neueste Beiträge

Legal Tech @ Kliemt: Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2020 und Ausblick auf 2021

Print Friendly, PDF & Email
Legal Tech, Arbeitsrecht 4.0

Kliemt.HRtools – wir gestalten Zukunft. Arbeitsrecht digital. Mit diesem Motto sind wir voller Elan in dieses Jahr gestartet, das geprägt war von vielen Initiativen zum internen sowie externen Ausbau der Legal Tech Aktivitäten bei Kliemt.Arbeitsrecht.

Kliemt.HRtools

Aufsetzend auf dem KLIEMT Hackathon 2019 haben wir die Legal Tech Plattform Kliemt.HRtools gelauncht, über die wir nun unseren Mandanten Zugriff auf nützliche Legal Tech Tools ermöglichen. Durch einen persönlichen Login-Bereich besteht seitdem die Möglichkeit für Nutzer maßgeschneiderte Tools aus unserer arbeitsrechtlichen Beratungspraxis zu verwenden, um schnell und effizient Antworten auf dringende Rechtsfragen zu erhalten oder Compliance Checks sowie Risikoanalysen durchzuführen. Probieren Sie es aus: Hier geht es zu den Demo-Tools. Was Ihnen das in der Praxis bringt, erklären Ihnen Laura Schmidt und Jakob Krüger am Beispiel unseren zwei neusten Tools zu den Themen Leitende Angestellte und arbeitsrechtliche Schwellenwerte. Weitere Tools sind in Vorbereitung, insbesondere zu restrukturierungsrelevanten Themen und für Day-to-Day HR.

Fit @ Tech + Law

Um Legal Tech noch weiter voranzubringen, haben wir in diesem Jahr auch unser Legal Tech Kernteam erweitert. Neben den Partnern Markus Janko und Till Hoffmann-Remy verstärken seit Mitte des Jahres Martin Kammandel als Legal Tech Engineer sowie seit Ende dieses Jahres auf anwaltlicher Seite Laura Schmidt und Frederik Möller das Team. Natürlich haben aber alle unsere Anwälte die Möglichkeit an Legal Tech Projekten mitzuarbeiten und hierbei über den Tellerrand zu schauen. Agile Projektmethoden gehören hierbei zu unserer DNA. Die notwendigen Kenntnisse vermitteln wir in Workshops, Legal Tech Lunches und auch in der praktischen Entwicklung von Tools in Zusammenarbeit mit unserem Legal Tech Engineer. Hiervon profitieren unsere Mandanten in Projekten und der täglichen Zusammenarbeit unmittelbar. Denn sie bekommen Berater zur Seite gestellt, die neben erstklassigen arbeitsrechtlichen Kenntnissen auch modernes Projektmanagement mit IT-Tools beherrschen.

Ausblick 2021

Auch im kommenden Jahr werden wir unser Legal Tech Angebot erweitern. Hier stehen in erster Linie projektbezogenen Kommunikationstools für unsere Mandanten im Fokus. Mit Kliemt.Collaborate heben Sie Ihr HR-Projektmanagement auf ein neues Level – wir bieten Ihnen effizientes arbeitsrechtliches Informationsmanagement und Projekttracking in Einem.

Klingt spannend? Gerne stellen wir Ihnen unsere Lösungen vor – kontaktieren Sie uns unter kliemt.hr.tools@kliemt.de.

Verwandte Beiträge
Individualarbeitsrecht Neueste Beiträge

Ein schmaler Grat: Social Media-Nutzung im Arbeitsumfeld

Social Media hat privat und beruflich einen festen Platz in unserem Alltag. Arbeitgeber und Arbeitnehmer stellt das immer wieder vor Herausforderungen, gerade wenn Arbeitnehmer Fotos aus dem Arbeitsalltag, mit den Kollegen oder sogar von Kunden oder Mandanten auf Social Media veröffentlichen. Das kann für beide Seiten Konsequenzen haben. Dem Arbeitnehmer droht eine Abmahnung, im Wiederholungsfall sogar einer Kündigung sowie Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche. Der Arbeitgeber muss…
Arbeitszeit & Arbeitszeiterfassung Neueste Beiträge

Änderung des Arbeitszeitgesetzes – Warten auf den Gesetzgeber

Vor bald eineinhalb Jahren, am 13. September 2022, hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) sich in seinem viel beachteten Beschluss mit der Pflicht zur Arbeitszeiterfassung befasst. Auch den deutschen Gesetzgeber schien dies wieder auf den Plan zu rufen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) wollte nun endlich die damals bereits über drei Jahre alten Vorgaben des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) umsetzen und im Arbeitszeitgesetz (ArbZG) Regelungen zur Arbeitszeiterfassung…
Neueste Beiträge Vergütung

Endlich Klarheit: Neue Vergütungsregelungen für Wertpapierinstitute

Mit der Veröffentlichung der Wertpapierinstituts-Vergütungsverordnung (WpI-VgV) endet ein wahrer Marathonlauf des Verordnungsgebers, bei dem man schon geneigt war, daran zu zweifeln, ob er überhaupt noch ins Ziel kommen würde. Die gute Nachricht ist: schon gut dreieinhalb Jahre (!) nach Inkrafttreten des Wertpapierinstitutsgesetzes (WpIG) ist die Verordnung da, die eigentlich zeitgleich mit ihm erscheinen sollte – zwei Konsultationsrunden der BaFin, reichlich Feedback der Interessenverbände und einiges…
Abonnieren Sie den KLIEMT-Newsletter.
Jetzt anmelden und informiert bleiben.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich.