open search
close
Neueste Beiträge Über uns

KLIEMT.Arbeitsrecht wächst weiter und ernennt zwei neue Partner

Print Friendly, PDF & Email

KLIEMT.Arbeitsrecht hat zwei neue Partner ernannt. Zum 1. Januar 2022 werden Dr. Thomas Gerdom (Düsseldorf) und Ferdinand Groß (Frankfurt am Main) in die Partnerschaft aufgenommen. Darüber hinaus ernannte die Kanzlei Dr. Jan Heuer (Düsseldorf) zum Principal Counsel und Jan-Philipp Brune (München) zum Counsel.

Die Partnerschaft von KLIEMT.Arbeitsrecht wächst damit auf insgesamt 17 Partnerinnen und Partner. Bereits im Vorjahr sind mit Katja Giese (München) und Henrik Lüthge (Hamburg) zwei Top-Anwälte der jüngeren Generation zu Partnern und mit Dr. Anja Dachner (München), Dr. Jörn-Philipp-Klimburg, LL.M. (Düsseldorf), Dr. Alexa Paehler, LL.M. (Düsseldorf) und Christoph Seidler (Hamburg) gleich vier Anwältinnen und Anwälte zu Principal Counseln ernannt worden.

„Durch die gezielte Förderung unserer jungen, ambitionierten Talente ist es uns in den vergangenen Jahren gelungen, unsere Partnerschaft entscheidend zu verstärken und unsere Marktposition als eine der führenden Kanzleien im Arbeitsrecht weiter auszubauen – gemäß unserem Anspruch, im Arbeitsrecht der Innovationsführer zu sein. Weitere kreative Köpfe bringen viel Enthusiasmus, zusätzliche Denkanstöße und neue Ideen mit ein“, sagt Prof. Dr. Michael Kliemt, einer der Kanzleigründer und Mitglied des Management Boards. Dr. Barbara Reinhard, gleichfalls Mitglied des Management Boards, fügt hinzu: „Besonders stolz sind wir darauf, dass wir durch die Aufnahme zweier profilierter Anwaltspersönlichkeiten in die Partnerschaft aufs Neue bestätigen, welche tollen Karrierechancen wir internen und externen Top-Talenten bieten.“

 

Die neuen Partner

Dr. Thomas Gerdom (41, Düsseldorf) begann seine Anwaltskarriere im Jahr 2009 bei CBH in Köln und wechselte 2013 zu KLIEMT.Arbeitsrecht in das Team um Prof. Dr. Michael Kliemt. Zuvor promovierte er bei Prof. Dr. Gregor Thüsing, LL.M. (Universität Bonn) zu einem Thema aus dem kollektiven europäischen Arbeitsrecht. Dr. Gerdom berät nationale und internationale Unternehmen sowie öffentlich-rechtliche Institutionen umfassend im individuellen und kollektiven Arbeitsrecht. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Gestaltung und Begleitung von Umstrukturierungen, Transformationsprozessen, Outsourcing-Projekten und M&A-Transaktionen. Zudem hat er umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Organhaftung und von Dienstverträgen von Leitungsorganen. Hierzu berät er sowohl Vorstände und Geschäftsführer als auch Aufsichtsräte.

Ferdinand Groß (39, Frankfurt am Main) startete seine Karriere 2009 als Rechtsanwalt und Referent für Arbeitsrecht bei der Allianz Deutschland AG. Ab 2011 war er dann bei dkm Rechtsanwälte. Kanzlei für Arbeitsrecht in München tätig, bevor er 2019 zu KLIEMT.Arbeitsrecht in das Team von Dr. Barbara Reinhard nach Frankfurt wechselte. Er berät Unternehmen insbesondere im Betriebsverfassungsrecht und begleitet bei Restrukturierungen, Fremdpersonaleinsatz und der Ausgestaltung von Arbeitsbedingungen. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Vertretung von Unternehmen in Einigungsstellenverfahren und arbeitsgerichtlichen Prozessen. Ferdinand Groß betreut bei KLIEMT.Arbeitsrecht die Action Group „Mobile Working“.

 

Die neuen Principal Counsel und Counsel

Dr. Jan Heuer (38, Düsseldorf) ist – nachdem er zuvor mehrere Jahre promotionsbegleitend bei internationalen Wirtschaftskanzleien tätig war – seit 2016 als Rechtsanwalt bei KLIEMT.Arbeitsrecht. Seine Dissertation an der Universität Düsseldorf wurde ausgezeichnet mit dem Förderpreis für hervorragende Promotionen. Er berät Unternehmen sowie öffentlich-rechtliche Institutionen umfassend in allen Fragen des Arbeitsrechts. Einen Schwerpunkt bilden dabei die Begleitung von Reorganisationen und Restrukturierungen sowie die Vertretung in Arbeitsgerichts­prozessen. Besondere Expertise hat er außerdem im Datenschutzrecht (z. B. DS-GVO-Checks, Abschluss von IT-Betriebsvereinbarungen) und im Bereich arbeitsrechtlicher Compliance (z. B. interne Untersuchungen bei Fehlverhalten von Mitarbeitern, Scheinselbständigkeit und illegaler Arbeitnehmerüberlassung). Entsprechend ist er auch Mitglied in der Action Group „Whistleblowing und interne Untersuchungen“.

Jan-Philipp Brune (36, München) startete seine Anwaltskarriere 2016 bei Baker McKenzie in München. Er gehört zum Team um Dr. Burkard Göpfert, dass im Jahr 2017 zu KLIEMT.Arbeitsrecht wechselte. Jan-Philipp Brune begleitet Arbeitgeber vorwiegend bei komplexen Restrukturierungs- sowie Umstrukturierungsprojekten und im Bereich des Betriebsverfassungsrechts einschließlich der Verhandlung von Kollektivvereinbarungen, Interessenausgleichen und Sozialplänen – auch in der Einigungsstelle. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt auf der instanzübergreifenden Prozessführung im Individual- und Kollektivarbeitsrecht und in der Begleitung von Compliance-Projekten.

 

Kurzprofil KLIEMT.Arbeitsrecht:

Mit rund 70 ausschließlich im Arbeitsrecht tätigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten ist KLIEMT.Arbeitsrecht die größte auf Arbeitsrecht spezialisierte Kanzlei in Deutschland. Die Kanzlei, die 2002 als Spin-Off eines Teams um Prof. Dr. Michael Kliemt und Dr. Oliver Vollstädt aus dem Düsseldorf Büro von Clifford Chance entstand, gehört heute zu den führen Kanzleien im Arbeitsrecht in Deutschland. Mit Standorten in Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Berlin und Hamburg gilt die Kanzlei heute als einer der Marktführer im Arbeitsrecht. Mehr als die Hälfte der DAX-Konzerne, eine Vielzahl erfolgreicher deutscher Mittelständler und etliche weltweit tätige Konzerne vertrauen auf die arbeitsrechtliche Expertise von KLIEMT.Arbeitsrecht.

KLIEMT.Arbeitsrecht berät unter anderem bei der Umsetzung von Restrukturierungs- und Integrationsprojekten sowie bei tarifrechtlichen Aufgabenstellungen. Zu den weiteren Schwerpunkten gehören das Betriebsverfassungsrecht, die Betriebliche Altersversorgung, Arbeitnehmerüberlassung, Code of Conducts, Compliance und Datenschutz. Außerdem unterstützt die Kanzlei Unternehmen und Top-Führungskräfte in sämtlichen Fragen der Managerhaftung einschließlich der Übernahme der Prozessführung.

KLIEMT.Arbeitsrecht ist das deutsche Mitglied von IUS LABORIS, einer weltweiten Allianz führender Arbeitsrechtskanzleien in mehr als 55 Ländern und assoziierten Kanzleien in weiteren rund 60 Ländern. Damit bietet KLIEMT-Arbeitsrecht – gemeinsam mit den IUS LABORIS-Partnerkanzleien – weltweit einen nahtlosen Arbeitsrechtsservice in mehr als 100 Ländern.

www.kliemt.de       www.iuslaboris.com

 

Pressekontakt:

KLIEMT.Arbeitsrecht Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Speditionstraße 21
40221 Düsseldorf

Nele Dohmen – Social Media-Redakteurin
T: +49 (0) 211 88288-233
E: nele.dohmen@kliemt.de

KLIEMT.Arbeitsrecht




Wir sind Deutsch­lands führende Spe­zi­al­kanz­lei für Arbeits­recht (bereits vier Mal vom JUVE-Handbuch als „Kanzlei des Jahres für Arbeitsrecht“ ausgezeichnet). Rund 70 erst­klas­sige Arbeits­rechts­exper­ten beraten Sie bundesweit von unseren Büros in Düs­sel­dorf, Berlin, Frankfurt, München und Hamburg aus. Kompetent, persönlich und mit Blick für das Wesent­li­che. Schnell und effektiv sind wir auch bei komplexen und grenz­über­schrei­ten­den Projekten: Als einziges deutsches Mitglied von Ius Laboris, der weltweiten Allianz der führenden Arbeitsrechtskanzleien bieten wir eine erstklassige globale Rechtsberatung in allen HR-relevanten Bereichen.
Abonnieren Sie den KLIEMT-Newsletter.
Jetzt anmelden und informiert bleiben.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.